FAQ / Patientenfragen

Welche Risiken gibt es, an einem Melanom zu erkranken?

Die Risiken, an einem Melanom zu erkranken, erhöhen sich nach dem heutigen Wissensstand bei:

  • Hauttyp 1
  • zahlreichen Muttermalen
  • Sonnenbränden in der Kindheit
  • Vorkommen eines Melanoms in der Familie
  • einer Melanomerkrankung in der eigenen Vorgeschichte 

Ab welchem Alter treten Melanome auf?

Melanome können in jedem Lebensalter auftreten. In der Kindheit sind sie sehr selten.

Kann ich pigmentierte Hautveränderungen lasern lassen?

Für das Lasern gibt es in der Dermatologie zahlreiche Anwendungen. Es hat bei vielen Indikationen die Behandlung revolutioniert oder erst überhaupt ermöglicht. Hierzu gehören auch Altersflecken im Gesicht oder an den Handrücken sowie Rötungen im Gesicht (Couperose).

Ein Muttermal gehört zu den wenigen Indikationen, bei der ein Laser im Allgemeinen nicht angewendet werden sollte. Nur durch eine feingewebliche Untersuchung ist es möglich, eine genaue Diagnose zu stellen. Wenn eine Hautveränderung gelasert wurde, steht kein Gewebe mehr für diese Art der Diagnostik zur Verfügung. Ungünstigerweise können, falls beim Lasern Reste der Hautveränderung nicht vollständig entfernt worden sind, Neubildungen entstehen, die sich feingeweblich nicht mehr zwischen gut- und bösartig unterscheiden lassen.

Kann sich das Melanom durch eine Operation ausbreiten oder streuen?

Nach der heutigen Erkenntnis ist es nicht möglich, dass durch eine Operation ein Melanom metastasiert. Es ist gerade wichtig für die Prognose, dass die Hautveränderung rechtzeitig entfernt wird.

Gibt es Alternativ-Behandlungen zu einer Melanom-Operation?

In sehr seltenen Fällen gibt es Alternativen zu einer Operation. Dies muß aber in der individuellen Situation genau abgewogen und entschieden werden. Die Behandlung der ersten Wahl ist immer das Entfernen der unklaren Hautveränderungen.

Kann ich mir alle Muttermale entfernen lassen?

Das kommt auf die Anzahl an. Manche Menschen haben weit über 100 Muttermale. Da wird die komplette Entfernung schwierig. Regelmäßige Kontrollen mit Dokumentation der Hautveränderungen sind hilfreich.

Gibt es Medikamente, die ich einnehmen kann, um das Entstehen von Muttermalen zu verhindern?

Bislang gibt es keine Medikamente, die das Auftreten von Muttermalen verhindern können.